Der Verein für schriftsprachstrukturierende Didaktik

Der Verein für schriftsprachstrukturierende Didaktik will die sprach- und kognitions-wissenschaftlich fundierte Vermittlung von Lese- und Schreibkenntnissen der deutschen Schriftsprache fördern.

Dazu bemüht sich der Verein insbesondere um:

  1. Durchführung und Unterstützung wissenschaftlicher Vorhaben zur Erforschung der Wirksamkeit und der Gelingensbedingungen von sprach- und kognitions-wissenschaftlich fundiertem Deutschunterricht sowie zur Weiterentwicklung der entsprechenden Schriftsprachdidaktik und ihrer Nachbardisziplinen,
  2. Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen wie Vorträge und Symposien, Weiterbildungs- und Informationsveranstaltungen,
  3. Förderung der Entwicklung innovativer Lehr- und Lernmedien für sprach- und kognitionswissenschaftlich fundierte Vermittlungsansätze für den Schriftspracherwerb,
  4. Förderung der Verbreitung der entwickelten Lernmedien, insbesondere durch Veröffentlichung digitaler Fassungen unter freien und offenen Lizenzen und durch Verfügbarmachung gedruckter Materialien,
  5. Kontaktpflege und Gedankenaustausch zur Überwindung von Praxis- bzw. Theoriedefiziten zwischen Bildung, Wissenschaft und Politik auf dem Gebiet des Schriftspracherwerbs und seiner Nachbardisziplinen,
  6. Förderung des Austausches zwischen NutzerInnen der entwickelten Lehr- und Lernmedien,
  7. Unterrichtung der Öffentlichkeit über die Tätigkeiten des Vereins.